Taufe Gedichte

 

Taufe Gedichte

Zur Taufe Gedichte verschenken, heißt einen neuen Erdenbürger in der Familie Willkommen zu heißen. Überschütten Sie ihn mit guten Wünschen, Glück und Zukunftsträumen, gratulieren Sie den Eltern und geben Sie dem Kind zur Taufe ein paar Lebensweisheiten mit auf den Weg. Sie können Ihre Taufe-Gedichte auch bei den Feierlichkeiten zur Taufe vortragen und so einen bleibenden Eindruck für die ganze Familie hinterlassen.

Einzigartige Taufe-Gedichte

Die Taufe markiert den ersten Schritt in einen frommen Glauben, geben Sie dem Kind etwas von sich selbst mit auf den Weg, denn beim Glauben ist es wie bei der Liebe, er wächst, wenn man ihn teilt.

Gottes Licht

Möge Gott dein Torweg sein
Mag er dich erhellen
Dein Glaube führt dich als ein Licht
Auch durch die dunklen Stellen.

Willkommen

Willkommen auf Erden,
du Engelskind
sollst wachsen und lernen
ganz geschwind,
sollst auf deinem Wege
nur Freude bereiten
in Gottes Hand
auf Flügeln gleiten.

Beliebte Taufe-Gedichte

Auch Bibelsprüche eignen sich natürlich zur Taufe, Gedichte lassen sich aber zusätzlich gut merken, falls Sie bei passender Gelegenheit etwas vortragen möchten.

Erziehung

von Martin Luther

Sollen wir Kinder erziehen,
so müssen wir auch Kinder mit ihnen werden.

Gaben

von Jeremias Gotthelf

Wo rechte Eltern sind, sind Kinder
immer reine reiche Gabe Gottes.

Schönheit

von Charles Dickens

Jedes Baby, das das Licht der Welt erblickt,
ist schöner als das vorhergehende.

Gottes Engel

die Bibel Psalm 91,11

Gott hat seinen Engeln befohlen,
dich zu beschützen, wohin du auch gehst.

Die Sonne

von Vincent van Gogh

Mir scheint, ich sehe etwas Tieferes, Unendlicheres,
Ewigeres als den Ozean
im Ausdruck eines kleinen Kindes,
wenn es am Morgen aufwacht oder kräht, oder lacht
weil es die Sonne auf seine Wiege scheinen sieht.

Mit Kinderbildern der Eltern oder Glanzbildern können Sie Ihre Taufe-Gedichte verzieren.