Sehnsucht Gedichte

 

Sehnsucht Gedichte

Sehnsuchtsgedichte handeln in erster Linie von einem schmerzlichen Vermissen. Wenn Sie über Sehnsucht Gedichte schreiben, geht es meist um einen Menschen den Sie sehr lieben. Das kann ein Ehepartner sein, ein Kind, Vater, Mutter, Geschwister. Bei einem Sehnsucht Gedicht ist weder Reim noch Versmaß entscheidend. Finden Sie die richtigen Worte, wägen Sie geduldig ab und legen Sie so all Ihre Gefühle in wenige Silben um ihnen noch mehr Gewicht zu verleihen.

Einzigartige Sehnsucht-Gedichte

Wenn Sie es schaffen über Sehnsucht Gedichte zu schreiben ohne dabei das Wort Sehnsucht oder Liebe zu verwenden, bewegen Sie sich schon auf gehobenem Niveau. Lassen Sie sich davon aber nicht einschränken. Manchmal sind es gerade die einfachen Worte, die einem Sehnsucht-Gedicht seine Tiefe geben.

So fern

So weit von mir
so fern so lieblich
bitter süß
verzehrend einsam
sinkt das Licht
Sommerregen fällt
in lichten Bögen
versengt mir die Flügel
zittert Still
in meinem Bauch
wringt in warmer Wonne
deine Bilder
aus mir raus -
Komm wieder.

Einsam

Voller Menschen ist die Stadt
summen sie in Schwärmen durch die Gänge
pulsieren sie in Massen
legen sich wie Mäntel um mich
ihre Stimmen singen Lieder
ihre Wärme hält mich fest.
Trotzdem bin ich einsam,
trotzdem bin ich leer
denn nur deine Stimme
singt auch Lieder
die mich tragen
wärmen
lieben
und viel mehr.

Beliebte Sehnsucht-Gedichte

Nehmen Sie sich ein Beispiel an den großen Poeten und suchen Sie Inspiration bei den Klassikern um ihre eigenen Sehnsucht-Gedichte zu verfassen.

Juwelen

von Franz von Kobell

Sonnenlicht, Farbenschein,
zeigt sich klar dir im Juwel.
Farben aus dem Sitz der Seele,
zeigt das Auge dir allein.

Junge Liebe

von Friedrich von Schiller

Oh zarte Sehnsucht, süßes Hoffen,
der ersten Liebe gold'ne Zeit!
Das Auge sieht den Himmel offen,
es schwelgt das Herz in Seligkeit.
Oh dass sie ewig grünen bliebe,
die schöne Zeit der jungen Liebe!

Dein

von Novalis

Ich sehe dich in tausend Bildern
lieblich ausgedrückt,
doch keins von allen kann dich schildern,
wie meine Seele dich erblickt.
Ich weiß nur, dass der Welt Getümmel
seitdem mir wie ein Traum verweht
und ein unnennbar süßer Himmel
mir ewig im Gemüte steht.

Der Abend

von Joseph von Eichendorff

Schweigt der Menschen laute Lust:
Rauscht die Erde wie in Träumen
Wunderbar mit allen Bäumen,
Was dem Herzen kaum bewusst,
Alte Zeiten, linde Trauer,
Und es schweifen leise Schauer
Wetterleuchtend durch die Brust.

Sehnsucht-Gedichte müssen nicht lang oder kompliziert sein, solange Sie wahre Gefühle offenbaren.