Gothic Gedichte

 

Gothic Gedichte

Um Gothic Gedichte selbst zu schreiben, horchen Sie einfach in sich hinein, hinterfragen Sie ihr Selbst und ihre Existenz. Form und Versmaß sind hier keine vorrangigen Stilmittel. Beachten Sie lediglich, dass sich ein Gothic Gedicht zwar mit dem Tod, der Vergänglichkeit und der Religion an sich beschäftigen kann, die Zugehörigkeit zur Gothic-Kultur aber unabhängig von Glauben, Konfession und Religion ist und damit nicht mit Satanismus verwechselt werden sollte.

Einzigartige Gothic Gedichte

Wenn Sie Gothic Gedichte schreiben, können das leicht dunkle Gedichte oder sogar schwarze Gedichte werden, lassen Sie sich einfach von der Nacht inspirieren.

Gothik Gedicht

Am Ende meines Seins ist Nacht
Am Ende meines Lebens Leere
Was auch immer mich berührt
Berührt mich nicht mehr -
Wenn ich sterbe.

Sonnenkind

Das Licht erreicht mich nicht
weder im Tode noch im Leben
Todeskampf
Lebenskampf
Wer es genommen
kann es geben.

Beliebte Gothic Gedichte

Da sich die Begrifflichkeit erst in jüngeren Jahren gebildet hat, findet man keine Gothic Gedichte im eigentlichen Sinne unter den Klassikern. Aber die Frage nach dem Sinn des Lebens und dem Leben nach dem Tod stellt sich auch den großen Dichtern schon seit dem Anbeginn der Zeit.

Dreifach ist der Schritt der Zeit

von Friedrich Schiller
Dreifach ist der Schritt der Zeit:
Zögernd kommt die Zukunft hergezogen,
pfeilschnell ist das Jetzt verflogen,
ewig still steht die Vergangenheit.

Ach ...

Wilhelm Busch

Ach, aber kaum lernt man sich kennen,
muss man sich schon wieder trennen

Grab der Liebe

von Hermann Löns

Die allerletzten Blumen,
die Ringelblumen, pflück ich mir;
sie blühen auf dem Grab der Liebe,
denn heute muss ich fort von dir.

Die Götter

von Johann Wolfgang von Goethe

Alles geben die Götter, die unendlichen,
ihren Lieblingen ganz,
alle Freuden, die unendlichen,
alle Schmerzen, die unendlichen, ganz.

Schreiben Sie Ihre eigenen Gothic Gedichte und geben Sie so die Erkenntnisse weiter, die Sie auf der Suche nach dem Sinn ereilen.