80. Geburtstag Gedichte

 

80. Geburtstag Gedichte

Wenn Sie zum 80. Geburtstag Gedichte verschenken möchten, haben Sie sich genau das Richtige ausgesucht um dem Beschenkten eine Freude zu machen.

Gerade in diesem Lebensabschnitt weiß man die Mühe, die in solchen selbst gedichteten Zeilen steckt besonders zu schätzen.

Zum 80. Geburtstag Gedichte selbst zu verfassen ist viel persönlicher, als alles, was man kaufen kann.

Einzigartige 80. Geburtstag Gedichte

Um für den 80. Geburtstag Gedichte zu schreiben, fühlen Sie sich ein wenig in Ihr Gegenüber ein. Lassen Sie sich von seinen Erfolgen, seinen Höhenflügen leiten. Führen Sie ihm vor Augen wie wertvoll er für Sie und Ihre Mitmenschen ist und immer sein wird.

Ohne dich

Ohne dich - gäb's mich nicht
ich würd nicht wissen wie man lacht
oder Apfelstrudel macht.
Ich wüsste nichts von alten Tagen
und auch sonst nicht viel zu sagen,
nicht wie man Geschichten gut erzählt
oder einen Partner wählt.
Kurz gesagt du wirst geliebt
und es ist gut, dass es dich gibt.

Lange

So lang bist du schon unter uns
so lange unser Leben
so lange sonnst du uns in deinem Licht
so viel hast du uns gegeben.

Drum feiern wir dich heute
würd'n uns ein Bein ausrenken
Gesundheit, Glück und Seligkeit
möchten wir dir schenken.

Beliebte 80. Geburtstag Gedichte

Auch die großen Poeten haben schon zum 80. Geburtstag Gedichte geschrieben. Lassen Sie sich an dieser Stelle inspirieren, oder übernehmen Sie ein paar Verse Ihres Lieblingsdichters.

Gedanken

von Joseph Victor von Scheffel

Die Falten um die Stirne dein,
lass sie nur munter ranken;
das sind die Narben, die daerin
geschlagen die Gedanken.

Stundenglas

von Johann Wolfgang von Goethe

Wer die Körner wollte zählen,
die dem Stundenglas entrinnen,
würde Zeit und Ziel verfehlen,
solchem Strome nachzusinnen.

Auch vergehn uns die Gedanken,
wenn wir in dein Leben schaun,
freien Geist in Erdeschranken,
freies Handeln und Vertraun.

So entrinnen jeder Stunde
fügsam glückliche Geschäfte.
Segen dir von Mund zu Munde!
Neuen Mut und frische Kräfte!

Augenblick

von Andreas Gryphius

Mein sind die Jahre nicht,
die mir die Zeit genommen.
Mein sind die Jahre nicht,
die etwa möchten kommen.
Der Augenblick ist mein,
und nehm ich den in Acht,
so ist der mein, der Jahr
und Ewigkeit gemacht.

Klug

von Jonathan Swift

Kein kluger Mensch
hat jemals gewünscht,
jünger zu sein.

Wenn Sie zum 80. Geburtstag Gedichte einen Klassiker verschenken, denken Sie daran den Autor zu nennen, damit sich der Beschenkte bei Gefallen Nachschub besorgen kann.