40. Geburtstag Gedichte

 

40. Geburtstag Gedichte

Wie bei jeder Gelegenheit, können Sie auch zum 40. Geburtstag Gedichte verschenken. Spielen Sie mit dem Fakt, dass sich Menschen ab diesem Geburtstag alt zu fühlen beginnen, obwohl dazu noch gar kein Anlass besteht. Wenn Sie zum 40. Geburtstag Gedichte verfassen, achten Sie aber auch darauf, dass nicht jeder solche Anspielungen als Scherz versteht. Schließlich wollen Sie ein heiteres Miteinander fördern und keine Missstimmung verbreiten.

Einzigartige 40. Geburtstag-Gedichte

Erzählen Sie kleine Anekdoten, geben Sie einen Einblick in die gemeinsame Zukunft. Wenn Sie zum 40. Geburtstag Gedichte vortragen möchten, eignen sich auch kleine Scherze, Insider und Erinnerungen.

Lebenslang

Dein Leben hatte grade erst begonnen
da waren auch schon 40 Jahre
einfach so dahin geronnen.

Doch - daran lässt sich nichts verbiegen -
denk daran und mach dir klar,
dass noch viele Jahre vor dir liegen.

Lass dein leben nicht verderben,
irgendwann muss jeder sterben,
drum mach was draus so lang es geht
und schrei dann laut: Ich hab gelebt!

Ewiges Leben

Der Mensch ist sterblich
und wo er stirbt da liebt er,
doch liebt er nicht genug,
dann stirbt er um so schneller.

Drum füll dein Leben mit so viel Liebe,
dass es zerspringt.
Dann wirst du in den Herzen derer
die du geliebt hast
ewig leben.

Beliebte 40. Geburtstag-Gedichte

Erstaunlicher Weise wurden von den Klassikern gerade zum 40. Geburtstag Gedichte in Mengen produziert. Hier finden Sie eine kleine Auswahl zur Inspiration.

Alter

von Victor Hugo

Vierzig Jahre sind das Alter der Jugend,
fünfzig die Jugend des Alters.

Weisheit

von Benjamin Franklin

Mit zwanzig regiert der Wille,
mit dreißig der Verstand
und mit vierzig das Urteilsvermögen.

Wanderweg

von Friedrich Rückert
Mit vierzig Jahren ist der Berg erstiegen,
wir stehen still und schaun zurück,
dort sehen wir der Kindheit stilles liegen
und dort der Jugend lautes Glück.

Noch einmal schau, und dann gekräftigt weiter
erhebe deinen Wanderstab!
Hindehnt ein Bergesrücken sich, ein breiter,
und hier nicht, drüben gehts hinab

Nicht atmend aufwärts brauchst du mehr zu steigen,
die Eb'ne zieht von selbst sich fort;
dann wird sie sich mit dir unmerklich neigen,
und eh du's denkst, bist du im Port.

40

von Theodor Storm

Es heißt wohl: 40 Jahr ein Mann!
Doch 40 fängt die 50 an.
Es liegt die frische Morgenzeit
im Dunkel unter mir so weit,
dass ich erschrecke, wenn ein Strahl
in diese Tiefe fällt einmal.
Schon weht ein Lüftlein von der Gruft
das bringt den Herbst-Reseda-Duft.

40. Geburtstag

von Christian Friedrich Hebbel

Man altert nur von 25 bis 30.
Was sich bis dahin erhält,
wird sich wohl auch auf immer erhalten.

Zum 40. Geburtstag

von Martin Luther

Der Mensch bleibt närrisch bis ins 40.Jahr.
Wenn er dann anfängt seine Narrheit zu erkennen,
ist das Leben schon dahin.

40.-Geburtstag-Gedichte sollen in erster Linie Freude bereiten, geben Sie dem Geburtstagskind einen Grund zu lachen und mit Spaß ins nächste Lebensjahr zu starten.